Die Freiwilligen 2012

Gabriela Valenzuela

Gaby

Gabriela ist 24 Jahre alt und kommt aus Cayambe, einer kleinen Stadt im Norden der ecuadorianischen Anden. Gaby hat im letzten Jahr ihr Psychologiestudium abgeschlossen und bereits in verschiedenen Bildungs- und Kulturprojekten als Freiwillige gearbeitet. Aufgrund vieler Hürden auf dem Weg zu ihrem Visum, ist die meist genutzte deutsche Vokabel in Mails von Gaby bis zu ihrer Abreise "Daumen drücken" gewesen. Jetzt war das endlich von Erfolg gekrönt. 

Seit Februar dieses Jahres wohnt Gaby in einer Gastfamilie im Berliner Wedding und arbeitet in der Hohenschönhausener Filiale der Lankwitzer Werkstätten, wo sie Menschen mit zugeschriebener Behinderung betreut, in der Küche hilft und bei verschiedenen Therapieformen assistiert.

Mauro Brito Romero

Mauro

Mauro ist 23 Jahre alt und stammt aus Baeza im ecuadorianischen Regenwald, wo er vor seiner Ausreise als Tourist_innenführer arbeitete. Weil sich in seinen Schreien schon wenige Momente nach der Geburt beeindruckende Kraft und Energie offenbarte, gilt er seit seinem ersten Tag als Revolutionär und hört seitdem auf den Spitznamen "Che".

Seit Januar dieses Jahres wohnt und lebt er auf dem Hof Wörme, einem Demeter-Bauernhof am Nordrand der Lüneburger Heide. Jeden Morgen steht er um sechs auf dem Feld, um dort mit anzupacken, wo seine Hilfe benötigt wird. Mittlerweile weiß Mauro sogar das frische Brot zu schätzen, das es als Belohnung für das frühe Aufstehen täglich zum Frühstück gibt.

wir sind zu finden auf