A new political self-image

The committee for political work was founded in 2017 as a result of the internal processes
around the political role of the association. With the introduction of the committee structure, two
parallel bodies – the Volunteer Program Committee (FreDi) and the Political Work Committee (PolAr) – were created. Nevertheless, these bodies do not function separately from each other: the volunteer program still takes place within a political context and the political work of the migratory birds is shaped by the common background of experience
in volunteering. In 2020/21, after we have again addressed the question of the
political positioning of the association, the concrete goals of our political work and
the internal role of the PolAr committee in the association, we have decided to present the
the results of these discussions in an updated PolAr self-conception and a political
strategy paper (not yet published).

Selbstverständnis und Aufgaben von PolAr

Als PolAr-Gremium des Vereins Zugvögel – Grenzen überwinden e.V. sehen wir unsere zentrale
Aufgabe darin, politische Arbeit im Verein, sowohl intern als auch extern, zu ermöglichen.
Hierbei sehen wir vier zentrale Themenbereiche:

1. Interne Vernetzung

  • Politische Arbeit passiert vor allem in den Arbeitskreisen (AKs) und Regionalgruppen
    (RGs) des Vereins. Wir sehen unsere Rolle darin, den Überblick zu behalten, was gerade
    politisch in den RGs und verschiedenen AKs passiert. Unser Ziel ist, dass alle aktiven
    Zugvögel mitbekommen, was gerade an politischer Arbeit im Verein geschieht.
  • Wir wollen Ressourcen bündeln, z. B. indem wir RGs / AKs vernetzen, die an ähnlichen
    Themen und Aktionsformen arbeiten. Es soll einen aktuellen Aktionsreader geben, auf den politisch engagierte Mitglieder zurückgreifen können. Dieser wird von PolAr auf
    aktuellem Stand gehalten.

2. Externe Vernetzung

  • Wir wollen externe Vernetzung fördern / ermöglichen, indem wir entsprechende Ressourcen
    innerhalb des Vereins teilen (z. B. Newsletter, Blogs, Mailverteiler, Petitionen,
    Organisationen, mit denen sich RGs vernetzen können).
  • Die eigentliche Vernetzungsarbeit findet dann über die externe Kommunikation statt
    (wenn auf Gesamtvereinsebene) oder auf RG-Ebene.

3. Politische Bildung und politische Aktionen

  • Zwei- bis viermal pro Jahr soll es Anregungen zur politischen Bildung (PolBil-Inputs)
    für alle RGs / aktiven Vereinsmitglieder geben, die entweder von PolAr selbst oder von
    anderen RGs / aktiven Vereinsmitgliedern in Absprache mit PolAr bereitgestellt werden.
    Ziel der PolBil-Inputs ist es, die Diskussion bestimmter politischer Themen auf RG- und
    individueller Ebene anzustoßen. Die PolBil-Inputs bzw. die Auseinandersetzungen der
    RGs mit diesen können dann auf einem unserer monatlichen RG-übergreifenden Treffen
    diskutiert werden.
  • Die inhaltliche Ausrichtung der PolBil-Inputs und weitere Aktionen im Verein können sich
    an einem Jahresthema orientieren.
  • Bei ausreichenden Kapazitäten und Bedarf kann PolAr politische Aktionen auf Gesamtvereinsebene
    anstoßen und / oder selbst durchführen (das heißt z. B. einen offenen Brief
    initiieren, eine öffentliche Aktion / Veranstaltung organisieren, etc.).

4. Finanzen

  • Unsere Aufgabe besteht auch darin, die für die politische Arbeit des Vereins verfügbaren
    finanziellen Mittel zu verwalten. Dabei behalten wir den Überblick über die uns als PolAr
    zur Verfügung stehenden Gelder. Wir bieten AKs und RGs an, unkompliziert bei uns Geld
    für politische Aktionen oder Projekte zu beantragen.
  • Hierfür informieren wir die Vereinsmitglieder regelmäßig über den aktuellen Stand
    unseres Fördertopfes.
  • Außerdem wollen wir RGs und AKs durch Informationen zu externen Finanzierungsmöglichkeiten
    unterstützen.
Das Selbstverständnis von PolAr findet ihr auch hier als PDF
    Kategorien: Politische Arbeit