Hallo, mein Name ist Rommel Israel und ich bin 26 Jahre alt. Ich bin Industrieingenieur und lebe zusammen mit meinen Eltern und meinem Bruder in der Stadt Ibarra im Norden Ecuadors. Die Stadt liegt in der Mitte der Bergkette der Anden und ist von attraktiven Bergen umgeben.

Seit ich ein Kind bin, haben die Berge mich immer angezogen, deswegen fasziniert es mich bis heute Sportarten zu machen, die einen Bezug zur Natur und besonders zu den Bergen haben. Der Wunsch den Bergen nah zu sein, hat mich auch dazu gebracht Extremsport wie Cross Country-Mountainbike und Trekking zu machen.

Mein Interesse für Fotografie begleitet meine sportlichen Aktivitäten. Ich mag es, Bilder von Landschaften in allen Naturräumen aufzunehmen, wie Sonnenauf- und –untergänge, Berge, Seen, Wasserfälle etc.
Es sei noch erwähnt, dass die Musik ein weiteres meiner Hobbies ist. Ich singe gerne und interessiere mich für Musikinstrumente. Ich kann Gitarre und Klavier stimmen und würde gern noch weitere Instrumente lernen.

Vor zwei Jahren habe ich mit vier Freunden eine Band gegründet, in der ich Klavier spiele und die zweite Stimme singe. Unsere Band heißt „The Hope Station“ und wir machen hauptsächlich Cover von Reggae- und Rock-Songs.

Was mich angeht, sehe ich mich als soziale und solidarische Person. Es gefällt mir, neue Dinge zu lernen und das, was ich kann, anderen zu vermitteln. Der Austausch von Erfahrungen und Wissen motiviert mich, an diesem tollen Projekt teilzunehmen.


2 Kommentare

Ein weiterer Zugvogel kommt 2018 aus Ibarra nach Bremen! - Zugvögel - Grenzen überwinden e.V. · 12. Juni 2018 um 23:22

[…] September 2018 dürfen wir in Bremen den Freiwilligen Rommel (26) aus Ecuador willkommen heißen! Er wird durch seinen Freiwilligendienst eine alternative […]

Gastfamilie gesucht in Bremen - Zugvögel - Grenzen überwinden e.V. · 19. Juni 2018 um 11:15

[…] Regionalgruppe Bremen sucht eine Gastfamilie für Rommel (26) aus Ecuador. Rommel wird ab September 2018 einen einjährigen Freiwilligendienst in der […]

Kommentare sind geschlossen.